Emil in der Literatur

Emil Possehl war zu Lebzeiten als erfolgreicher Unternehmer und Senator eine Persönlichkeit des öffentlichen Lübecker Stadtlebens. Ein ganzer Roman zeichnet seinen Werdegang nach: Die Lübecker Schriftstellerin und frühe Förderin Thomas Manns, Ida Boy-Ed, veröffentlichte 1910 den Roman „Ein königlicher Kaufmann“. Emil Possehl und der Vater Heinrich und Thomas Manns waren Nachbarn in der Lübecker Beckergrube, auch im Werk der Lübecker Schriftstellerbrüder taucht Emil Possehl wieder auf. Prof. Dr. Rupprecht Wimmer, ehemaliger Präsident der Deutschen Thomas Mann Gesellschaft, hat diese Zeugnisse aufgearbeitet. Die Broschüre können Sie hier herunterladen. Gerne senden wir Ihnen diese auf Wunsch auch per Post zu (E-Mail an: stiftung.emil(at)possehl.de).

Kontakt

Possehl-Stiftung Lübeck
Beckergrube 38 – 52
23552 Lübeck
E-Mail: possehl-stiftung(at)possehl.de
Tel.: 0451 / 148-200

Mehr erfahren

Unsere Publikationen

Mehr über die Stiftung
Hier finden Sie unsere Jahrbücher, Emils Testament und die brand eins Wissen-Publikation zum 100. Stiftungsjubiläum.

Alle Publikationen

Unsere Satzung

Das Vermächtnis Emil Possehls
Die Stiftung verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und soll der „Förderung alles Guten und Schönen in Lübeck“ dienen.

Mehr erfahren