Antragstellung

Wenn Sie einen Antrag bei der Possehl-Stiftung stellen möchten, so informieren Sie sich bitte zunächst über unsere Förderrichtlinien. Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung auch, dass wir im Juli eine Sitzungspause haben!

Folgendes ist bei der Antragstellung zu beachten:

  1. Bitte verwenden Sie zur Beantragung einer Förderung eines der ANTRAGSFORMULARE der Possehl-Stiftung und wählen Sie in diesem zuerst den Stiftungszweck aus. Damit schaltet sich der für Sie passende Online-Formulartext frei. Am Ende des Dokuments wird erläutert, wie und mit welchen Unterlagen der Antrag dann bei uns eingereicht werden muss.
  2. Der Antrag kann nur bearbeitet werden, wenn er der Possehl-Stiftung zweifach vorliegt: unterschrieben in Papierform und in digitaler Form als Mailanhang.
  3. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung, dass die Antragsbearbeitung bis zu drei Monate (in Einzelfällen auch länger) dauern kann, und stellen Sie Ihren Antrag mit dem entsprechenden Vorlauf. Eine rückwirkende Förderung ist grundsätzlich nicht möglich.
  4. Bei Anträgen für die Sanierung denkmalgeschützter Häuser wird die Genehmigung des Amtes für Denkmalpflege/Baugenehmigung benötigt. Ohne Vorlage dieser Genehmigung ist eine Bearbeitung des Antrages nicht möglich.

Die Dokumente zur Antragstellung finden Sie auf der Seite FORMULARE.

Kontakt

Possehl-Stiftung Lübeck
Beckergrube 38 – 52
23552 Lübeck
E-Mail: possehl-stiftung(at)possehl.de
Tel.: 0451 / 148-200

Mehr erfahren

Unsere Publikationen

Mehr über die Stiftung
Hier finden Sie unsere Jahrbücher, Emils Testament und die brand eins Wissen-Publikation zum 100. Stiftungsjubiläum.

Alle Publikationen

Unsere Satzung

Das Vermächtnis Emil Possehls
Die Stiftung verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und soll der „Förderung alles Guten und Schönen in Lübeck“ dienen.

Mehr erfahren