Heinke Both

Im Mai 2021 wurde der Possehl-Preis für Lübecker Kunst Heinke Both (*1964) verliehen. Die Künstlerin führt Malerei, Zeichnung, Collage und Fotografie in ihren Bildern zusammen und befasst sich inhaltlich mit grundlegenden Fragen nach dem Individuum und Darstellungsformen des Unsichtbaren in der Wiedergabe des Menschlichen. Mit dem Preis soll der Künstlerin ermöglicht werden, aus ihrem in sich klaren und stimmigen Werk heraus ein neues Kapitel zu entwickeln. Auf der Grundlage ihrer bereits existierenden Collagen wird sie in einem kollaborativen Prozess neue Druckverfahren ausprobieren; damit unternimmt die Solo-Künstlerin ein Experiment mit für sie neuen Techniken, im engen Austausch mit anderen Künstler:innen. Vorsitzender Max Schön: „Der Stiftungsvorstand freut sich, mit diesem Preis Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit geben zu können, berufliche Wünsche zu verwirklichen und auch mal ganz neues Terrain zu erobern. Wir sind schon sehr gespannt auf Heinke Boths künstlerische Forschungsergebnisse.“ 

Jury mit Preisträgerin (v.l.n.r.): Dr. Oliver Zybok (Overbeck-Gesellschaft, Direktor), Fanni Fetzer (Kunstmuseum Luzern, Direktorin), Adam Budak (Kestner Gesellschaft Hannover, Direktor), Heinke Both (Preisträgerin), Prof. Dr. Hans Wißkirchen (Kulturstiftung der Hansestadt Lübeck, Direktor), Dr. Antje-Britt Mählmann (Kunsthalle St. Annen, Leiterin), Max Schön (Possehl-Stiftung, Vorsitzender)

Dr. Renate Wiehager (Daimler Art Collection, Berlin/Stuttgart, Leiterin); nahm digital an der Sitzung teil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Possehl-Stiftung Lübeck
Beckergrube 38 – 52
23552 Lübeck
E-Mail: possehl-stiftung(at)possehl.de
Tel.: 0451 / 148-200

Mehr erfahren

Unsere Publikationen

Mehr über die Stiftung
Hier finden Sie unsere Jahrbücher, Emils Testament und die brand eins Wissen-Publikation zum 100. Stiftungsjubiläum.

Alle Publikationen

Unsere Satzung

Das Vermächtnis Emil Possehls
Die Stiftung verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und soll der „Förderung alles Guten und Schönen in Lübeck“ dienen.

Mehr erfahren